goodz-about-image

Karakul ist ein Ort der autonomen Provinz Gorno-Badahkshan in Tadschikistan. Eine karge wüstenähnliche Landschaft mit angrenzenden 7000m hohen Bergen, umgibt die Menschen, die dort ihr Leben meistern. Fernab der digitalen Welt ist Karakul von Armut geprägt.

Wenige Fahrzeuge kommen hier vorbei. Noch weniger halten an.

Es gibt hier oben auf ca 4000m nicht viel. Wir sind erstaunt, als wir mit unseren Fahrrädern hier ankamen, wie die Menschen hier überhaupt überleben können. Wir kamen ins Gespräch mit den Einheimischen und blieben für ein paar Tage.

radzelten-2896radzelten-2876radzelten-2918

In dieser Region wächst kaum eine Pflanze und dennoch betreiben die Menschen Viehzucht. Als dann unsere “Gastmutter” fragte, ob wir ihr Englisch beibringen könnten, wurde uns klar, dass die nachfolgende Generation nur eine Chance für ihre Zukunft hat, wenn diese die Möglichkeit auf Bildung bekommt. Beispielsweise um eine Sprache zu erlernen, die vorbei kommende Touristen sprechen oder um die Möglichkeit zu bekommen das Hochland zu verlassen, um die Basis der eigenen Bildung in einer Stadt zu erweitern. Zum Glück, gibt es bereits eine kleine Schule in diesem Ort. Doch leider ist diese fernab jeglicher Zivilisation und es fehlt an grundlegenden Dingen: wie Stiften, Papier, Bücher, einen Drucker für Übungsmaterialien, eine Solaranlage zur Stromgenerierung (Licht für die Winterzeit) und vieles mehr.

Und genau da setzen wir an. Mit Vorträgen und dem Verkauf von Bildern möchten wir den Kindern in diesem Ort eine bessere Perspektive für die Zukunft bieten, indem wir dringend benötigte Materialien der Schule in diesem unwegsamen Gelände zu kommen lassen. Gemeinsam mit euren Spenden und der Tajik Rallye wollen wir dieses Vorhaben realisieren.

Bisher konnten wir durch Vorträge 500 € für die Kinder in Karakul einsammeln

 

Du möchtest mehr über diesen Ort erfahren, dann schau dir unseren Blogeintrag “Kids of Karakul” an.

Du möchtest dieses Projekt unterstützen, dann

Schreib uns